Sonntag, 13. November 2011

Wach.


Eigentlich wollte ich nur kurz darauf warten, dass die beiden ihre Gute-Nacht-Mahlzeit einfordern, wir haben die letzte halbe Stunde versucht, sie etwas rauszuzögern, damit ihr Rhythmus beibehalten wird. Den ganzen Abend waren sie unruhig und wir haben ständig die Schnuller wieder in den Mund stecken müssen.
Jetzt macht der Gatte also endlich die Fläschchen fertig und was ist? Sie schlafen vorher beide ein.
Es ist wie verhext.
Sie scheinen sich auch abzusprechen, sobald der eine Ruhe gibt und einschläft, ist der andere aus dem Nichts wach und fängt an zu quäken.
Das ist aber tatsächlich auch das einzige, was ich momentan zu bemängeln habe. Ansonsten kommen sie mir so pflegeleicht vor, wie wahrscheinlich kaum ein Einzelkind. Ich bin sehr verliebt in sie.


Kommentare: